Gut Rattelvitz auf Rügen

Gut Rattelvitz auf Rügen

Große Ferienwohnungen mit hochwertiger Einrichtung. Ideal für den besonderen Feriengenuss. mehr »

Gut Rattelvitz und Remise

Gut Rattelvitz und Remise

Sauerstoff tanken im großen Garten des Gut Rattelvitz mehr »

Kamin und Sauna

Kamin und Sauna

Wellness und Erholung in denlichtdurchfluteten Ferienwohnungen des Gut Rattelvitz mehr »

Action für die Kids

Action für die Kids

Trampolin, Tischtennis u.v.a.m. im Garten des Gut Rattelvitz. mehr »

Sonnenuntergang über dem Bodden

Sonnenuntergang über dem Bodden

Herrliche Lage des Gutshauses mit Blick auf den Bodden und die Insel Hiddensee. mehr »

 

Vogel-Insel Beuchel

Geheimtipp für Naturliebhaber

Die kleine Insel Beuchel ist eine recht unbekannte und unberührte Insel in der Neuendorfer Wiek im Nordwesten Rügens. Sie ist unbewohnt und dadurch ein beliebter Brut- und Rastplatz für Vögel. Das Naturschutzgebiet Beuchel ist nicht nur ein geschützer Teil des FFH-Gebietes (nach der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie) Nordrügensche Boddenlandschaft, sondern auch des Vogelschutzgebiets Binnenbodden von Rügen.

Diese unberührte Wildnis ist schützenswert vor touristischer Nutzung. In diesem Naturschutzgebiet gibt es einen kleinen Naturlehrpfad, der die Besucher über ein rücksichtsvolles Verhalten gegenüber der unberührten Natur auflkläresn soll. Die kleine sichelförmige 400 Meter lange und 100 eter breite Insel beherbergt zahlreiche Vogelarten, die hier auf engstem Raum brüten und rasten.
Neben Austernfischern, Enten, Gänsen und Seeschwalben, haben hier auch Schwäne und Möwen ihren Platz. Das flache Wasser, das Salzgrasland, die Sandmagerwiesen und kleine Waldstückchen bieten noch weiteren Tieren Platz. So können sich hier viele Fischarten, Teichrohrsänger, Kraniche, Seeadler und Fischotter wunderbar vermehren.


Insel Beuchel Google Maps

Insel Beuchel © Google Maps



Die Geschichte der Insel Beuchel geht auf das Jahr 1497 zurück. Damals wechselten häufig die Besitzer und somit auch die Nutzung der Insel. Neben Viehhaltung, diente das Eiland auch zur Heugewinnung. Dadurch wurden die vielen Vogelarten vertrieben. Die Insel Beuchel ist seit 1940, die Neuendorfer Wiek seit 1999 Naturschutzgebiet. Neben der Besonderen Tierwelt gibt es auch besondere Pflanzenarten der salzwasserbeeinflussten Biotope. Z.B. bietet das Gebiet der Strand-Aster, Salzbinse und dem Strand-Dreizack eienen Lebensraum. Ferner finden sich neben Silbergras, Sand-Strohblume und Berg-Sandknöpfchen auch Vorkommen verschiedener Filzkräuter (Gewöhnliches Filzkraut, Zwerg-Filzkraut, Acker-Filzkraut). Eine Besonderheit auf der Insel Beuchel ist ein Vorkommen des Langblättrigen Blauweiderichs.

Um den Lebensraum der zahlreichen Tier- und Planzenarten zu schützen gibt es einen hervorragenden Beobachtungsplatz für die Vogelschutzinsel Beuchel. Im kleinen Ort Breetz kann man mit einem Fernglas die zahlreichen Vogelarten auf der Insel in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten.