Gut Rattelvitz auf Rügen

Große Ferienwohnungen mit hochwertiger Einrichtung. Ideal für den besonderen Feriengenuss. mehr »

Gut Rattelvitz und Remise

Sauerstoff tanken im großen Garten des Gut Rattelvitz mehr »

Kamin und Sauna

Wellness und Erholung in denlichtdurchfluteten Ferienwohnungen des Gut Rattelvitz mehr »

Action für die Kids

Trampolin, Tischtennis u.v.a.m. im Garten des Gut Rattelvitz. mehr »

Sonnenuntergang über dem Bodden

Herrliche Lage des Gutshauses mit Blick auf den Bodden und die Insel Hiddensee. mehr »

 

Rügens Geheimtipp: Die Halbinsel Bug

Exkursion über den Nordwestzipfel Rügens

Wer auf Rügen mal weniger in den Seebädern flanieren möchte, sondern eher die unberührte Natur erkunden mag, der er sollte die Halbinsel Bug auf Rügen erkunden. es ist der längste Sandhaken Rügens mit gut 8 Kilometern Länge und einer Breite zwischen 55 und 1500 Metern. Hier wird, bedingt durch das Wetter, Sand angelagert, so dass der Bug jährlich bis zu einem Meter größer wird.

Früher wuchs der Bug durchschnittlich 6 Meter pro Jahr. Der Name Bug kommt entweder von dem Wort Biegung oder aber er wird auf den Namen Antonius de Buge zurückgeführt. Im Norden grenzt der Haken an den Ort Dranske, der südliche Zipfel nennt sich Buger Haken. Von hier aus trennt nur eine ständig freigespülte Fahrtrinne die beiden Haken Alt- und Neubessin der Insel Hiddensee vom Bug.


Leuchtturm Dornbusch auf Hiddensee

Den Leuchtturm Dornbusch auf Hiddensee kann man vom Bug gut sehen



Von diesem Südzipfel gab es sogar einaml eine Segel-Post-Verbindung nach Ystad in Schweden. Auch miltärisch wurde dieser Teil Rügens genutzt. Im zweiten Weltkrieg gab es hier einen Seefliegerhorst. Zu DDR-Zeiten hatte die Volksmarine dort einen Stützpunkt.

Ausflug mit Hanomag Tours über den Bug

Wer sich den Bug vom Oldtimer Planwagen anschauen möchte, der sollte eine Hanomag Tour buchen. Jeden Donnerstag geht es ab 9:30 in Göhren am Haus des Gastes los. Die Fahrt dauert 9 Stunden, und man erhält interessante Einblicke aus vergangener Zeit abseits jeglichem Tourismus. Die Fahrt kostet 99 Euro pro Person, Kinder bis 12 Jahre zahlen 35 Euro. Auf der FAhrt erhält man Einblicke in den militärischen Stützpunkt, sowie die unberührte Natur des “Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft”. Außerdem wird man mit einem sehr nahem Blick auf den Nordzipfel der Insel Hiddensee belohnt. Infos und Buchung unter www.hanomag-tours.de, Tel.: 0171 / 7 43 09 64.

Wanderungen auf dem Bug

Wer lieber zu Fuß unterwegs ist, dem sei eine interessante Wanderung empfohlen. Jeden Dienstag und Freitag geht es um 9:15 bis 12:30 über den Bug. Im Juli und August kann mann auch donnerstags ab 19:00 an einer Dämmerungswanderung teilnehmen. Los geht es ab Dranske. Die Wanderung ist auf 20 Personen beschränkt. Telefonische Anmeldung unter: 038391 / 8 90 07. Preise 5 Euro, Kinder 2,50 Euro.
Außerdem gibt es mittwochs von 10:00 bis 13:00 immer eine kostenlose Führung des Nationalparkamtes. Tel.: 038300 / 6 80 41. Spenden erbeten.