Gut Rattelvitz Rügen ✓ Ostseeurlaub auf Rügen

Insel Ummanz: Idylle im Westen Rügens

Die Insel Ummanz ist keine Halbinsel, wie viele Menschen meinen. Die Insel ist auf natürliche Weise vom Wasser umgeben und nur über eine Brücke erreichbar. Rügen wäre ja sonst auch eine Halbinsel.

Kleine Insel mit viel Charme
Ummanz befindet sich ganz im Westen Rügens und hat eine Größe von 20 Quadratkilometern. Sie gehört zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft und grenzt im Westen und Nordwesten an den Schaproder Bodden, im Norden an die Udarser Wiek, im Osten an den Koselower See und im Süden an den Kubitzer Bodden. Besonders Ruhesuchende, Naturliebhaber und Familien können hier viel entdecken. Neben dem traumhaften Blick zur Nachbarinsel Hiddensee kann man hier herrlich die Seele baumeln lassen.

Neu: Der Walderlebnispfad auf Ummanz
Ab dieser Saison ist der vom Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raumes (ELER) geförderte Walderlebnispfad für die Gäste geöffnet. Unter dem Namen „Des Försters Wald“ findet man insgesamt 18 spannende Erlebnisstationen auf einem knapp zwei Kilometer langen Weg. Ob Buchstabenspiele, Balancieren oder Zapfenweitwurf, es kann aktiv mitgemacht werden. Kleine und große Forscher sind aufgerufen den Förstern per Knopfdruck Wissenswertes über den Wald und dessen Umgebung zu entlocken. Auf einer Lauschinsel kann man die Geräusche des Waldes wahrnehmen. Immer wieder findet man Hängematten und Liegen zum Relaxen.

Die Bauernhöfe von Ummanz
Wer wissen möchte, wie das Landleben so funktioniert, der sollte sich einen der Erlebnishöfe anschauen. Dort gibt es das ganze Jahr viel zu entdecken. Der Bauer Kliewe, ein Geflügelhof mit Hofladen in Mursewiek, lädt Abenteurer zum Reiten, Tiere streicheln, Toben und Treckerfahren ein. Bei Bauer Lange in Lieschow, eine Schweinehof mit Hofladen, kann man Rosi füttern, Dosenbrot backen, Buttern und vieles andere mehr. Lieschow liegt nicht direkt auf Ummanz, gehört aber zur Gemeinde Ummanz.


Es geht ländlich zu auf Ummanz: Schwein bei Bauer Lange


Weitere Highlights auf Ummanz
Gleich nach der Überquerung der Brücke des Focker Stroms erreicht man den Ort Waase, der Größte der Insel Ummanz. Hier kann man die inseltypische Keramik bestaunen, die oftmals mit vielen Kranichmotiven verziert ist. Oder man besichtigt die evangelische Kirche in Waase mit einem Schnitzaltar, der 1520 in Antwerpen errichtet wurde. Wer es eher sportlich mag, der sollte das Surfcamp in Suhrendorf besuchen. Hier kann jeder das Surfen erlernen und dabei eine Menge Spaß haben.