Gut Rattelvitz Rügen ✓ Ostseeurlaub auf Rügen

Ausflugtipp Kreidemuseum Gummanz

Das Kreidemuseum auf Rügen, welches einzigartig in Europa ist, ist ein schönes Ziel für eine Tagestour im Urlaub auf Rügen. Das Museum liegt in Neddesitz auf der Halbinsel Jasmund im Nordosten der Insel.
Hier erfährt man viel über die Geologie und die Fossilien der Rügener Kreide.

Ebenso lernt man die Tradition des zweihunderjährigen Kreideabbaus kennen. In einer Ausstellungshalle kann man viel interessantes über die 67 Milllionen Jahre alte Kreide erfahren, wie sie entstanden ist, und was z.B. aus „Rügener Schreibkreide“ hergestellt wurde, oder wie der Feuerstein in der Kreide entstand.
Eine kleine Multimedia-Show begleitet die Ausstellung.


Th. Reinhardt / pixelio.de


Im Außenbereich des Museums kann man einen Originalschauplatz des Kreideabbaus erleben. Der alte Kreidebruch ist erstaunich grün und hier findet man auch sehr seltene Pflanzen und Tierarten. Man nennt ihn auch den Kleinen „Königsstuhl“.
In diesem Jahr soll das Kreidemuseum durch einen 140 Quadratmeter großen Anbau erweitert und somit das Angebot vergrößert werden.
Das Museum befindet sich in unmittelbarer Nähe des Hotel Jasmar in Neddesitz, nahe Sagard.

Die Öffnungszeiten: Täglich von 10-17 Uhr, im Winter bis 16 Uhr

Preise: 3 Euro, ermäßigt 1,50 Euro, Familienkarte 7 Euro

Adresse:
Kreidemuseum Gummanz
Gummanz 3 a
18551 Sagard
www.kreidemuseum.de

Träger des Kreidemuseums Gummanz ist der
„Verein der Freunde und Förderer des Nationalparks Jasmund e.V.“

Also ein Geheimtipp nicht nur für kleine und große Geologen, Fossilliensammler.